Umwelt

Bei Fras-le gilt der Grundsatz, dass positive ökonomische Errungenschaften mit einer klaren Haltung zu Gunsten der Ökologie einhergehen müssen. Die Minimierung und Verhinderung von Einflüssen auf die Umwelt sowie die Schaffung von Schutzgebieten sind nur einige der Ziele des Environmental Management Systems (SGA) bei Fras-le. Diese Ziele werden seit 1998 verfolgt, und wurden 1999 unter der ISO 14001:1996 für Umweltschutz zertifiziert.

Aufgrund dieser Umweltpolitik war Fras-le der erste südamerikanische Hersteller von Reibmaterialien der die ISO 14001 Zertifizierung erhielt, bekannt als ISO-Umweltzertifizierung.

Ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem steht für die verlässliche Überwachung der Auswirkungen der Prozesse eines Unternehmens auf die Umwelt. Es zeigt, dass diese Auswirkungen verwaltet und gesteuert werden und ermöglicht die Anwendung präventiver Schutzmaßnahmen. Eine der beachtenswertesten Demonstrationen des Umweltmanagementsystems ist die Überwachung der Verwendung von asbesthaltigen Komponenten, die im Jahr 1983 begann und bis zum Jahr 2006 für die vollständige Eliminierung aller asbesthaltigen Inhaltsstoffe aus allen Erzeugnissen des Unternehmens Fras-le sorgte.

Das Fras-le Abfallmanagementprogramm überwacht und kontrolliert die Identifizierung, Trennung, Aufbereitung, Lagerung, und den Transport schadstoffhaltigen wie schadstofffreien Abfalls. Der richtige Umgang mit Feststoffabfall ist ein wichtiger Bestandteil des Umweltschutzes, wodurch zusätzlich auch Verluste minimiert und Kosten eingespart werden.

KOMPOSTIERUNG UND FESTSTOFF- UND INDUSTRIEABFÄLLE

Kompostierung ist ein kontrollierter Prozess, in dem sich organische Stoffe im festen und feuchten Zustand zersetzen. Daraus entsteht der organische Kompost, der als Bodenverbesserungs- und Düngemittel Verwendung findet. Bei dieser Aufbereitung, die auf Fras-les Gelände erfolgt, wird der Schlamm aus der Abwasseraufbereitungsanlage zusammen mit dem Gartenschnitt benutzt. Mit einer Betriebserlaubnis für die Aufbereitung, ausgestellt durch die Umweltbehörde FEPAM, wird der Kompost als Dünger auf dem Firmengelände des Unternehmens verwendet. Der in diesem Projekt anfallende Klärschlamm aus der Abwasseraufbereitungsanlage wurde früher an eine Deponie gesendet oder einer Mitverwertung unterzogen. Heute wird er als Rohstoff für die Herstellung von Düngemitteln verwendet. Die Kompostierung ist ein Hilfsmittel bei der Organisation des Umweltmanagements und bei der Verbesserung der selektiven Entsorgungsprozesse, da die Trennung an der Abfallquelle erfolgen muss. Die Anlage findet auch bei den pädagogischen Aufklärungsmaßnahmen für die Mitarbeiter und deren Familienmitglieder in Bezug auf industrielle Mülltrennung und Kompostierungsprozesse Anwendung.

Kompostierung bei Fras-le

ABWASSERAUFBEREITUNGSANLAGE (ETE)

Das ganze industrielle und häusliche Abwasser (aus dem Restaurant, Toiletten und Umkleideräumen) fließt in die ETE, wo es durch physikalisch-chemische und biologische Prozesse behandelt wird.

WIEDERVERWERTUNG VON AUFBEREITETEM ABWASSER

Das aufbereitete Abwasser wird wiederverwertet und kehrt für industrielle Zwecke wie Gaswäscher, Toiletten, Reinigung von Maschinen und Fußböden zurück.

Fras-les Abwasseraufbereitungsanlage

Die Handhabung von Gasen aus den Wärmeaustauschsystemen erfolgt über zwei Arten von Systemen: Zum einen das Gaswaschsystem, in dem die Gase chemisch zur Beseitigung von Partikeln und Kontaminierungen behandelt werden, und zum anderen die Gasbrennanlagen, in denen das Abflammen umweltschädlicher Gase vorgenommen wird. Beide Systeme dienen somit der Kontrolle der Gasemissionen und der Minimierung der Luftverschmutzung.

- Prämie Interaktion (Interação) 1994 – Automotive ökologische Projekte – verliehen durch Mercedes-Benz für die Entwicklung einer asbestfreien Linie von Bremsbelägen und Scheibenbremsbelägen.

- Prämie Grünes Siegel (Selo Verde) im Jahr 1998 – Ehrung für die Entwicklung von asbestfreien Bremsprodukten.

- 13. Auszeichnung Ökologische Expression (Expressão Ecológica) im Jahr 2005, erhalten für die Fallstudie "Kompostierung fester Industrieabfälle" im Bereich Verschmutzungskontrolle in der Kategorie Metallverarbeitung.

- „RS Sustentável“ Prämie für Nachhaltigkeit, verliehen vom Staat Rio Grande do Sul im Jahr 2006.

- „Febramec“ Umweltprämie 2007, für die Maßnahmen des Unternehmens zur Erhaltung der Umwelt.

- „FIEMA“ Prämie – Kategorie Umwelttechnologie, gewonnen mit dem Arbeitstitel „Entwicklung von Reibmaterialien durch die Anwendung wiederverwertbarer Materialien“.

- „Febramec“ Umweltprämie 2008, für die Maßnahmen des Unternehmens zur Erhaltung der Umwelt.

KATALOG ELEKTRONISCHER ANWENDUNGEN

Klicken Sie auf den untenstehenden Link, um auf den Fras-le Katalog für elektronische Anwendungen zuzugreifen.

Zugreifen

Klicken Sie auf den untenstehenden Link, um auf den Fras-le Katalog für elektronische Anwendungen zuzugreifen.

DOWNLOAD .
Fechar
  • 1. Clique no botão DOWNLOAD e escolha SALVAR;
  • 2. Descompacte o arquivo na pasta de sua preferência;
  • 3. Clique no duplo no arquivo “instala.exe” e siga as instruções;